Sie sind hier:

Kugelaquarien

Qualzuchten

Was ist eine Qualzucht?

Beispiele

Unnötige Zuchtziele

Eingefärbte Fische

Gegenmassnahmen

Tätowierte Fische

Genfische

Meerwasseraquaristik

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Ihr Weg zu uns

Impressum

Welche Fische können als Qualzuchten bezeichnet werden?
Nachfolgende Fische oder Fischgruppen können als Qualzuchten bezeichnet werden. Die Auswahl erfolgte aus rein ethischen Gesichtspunkten, da keine wissenschaftlichen Erkenntnisse vorliegen. Die Aufzählung basiert in erster Linie auf Erfahrungen bei der Fischhaltung im Aquarium. Dabei wird ausschliesslich den Schweizerischen Gegebenheiten Folge geleistet, ungeachtet der traditionellen, asiatischen Betrachtungsweisen.

Qualzucht: Goldfische mit unnatürlichen Körpermerkmalen
Goldfische gelten als domestizierte Fische. Ihr gesamter Lebensrhythmus ist dem Hausstand angepasst. Trotzdem dürfen ihnen keine Nachteile angezüchtet werden. Neben den normalen Goldfisch-Schleierformen, gibt es verschiedene Zuchtformen, die in unseren Breiten, als Tierquälerei angesehen werden. Solche Fische verfügen über eine beschränkte Schwimmfähigkeit, haben stark verkrüppelte Wirbelsäulen, ein beeinträchtigtes Sehvermögen sowie weitere geschwürartige oder andere unnatürlich wirkende Körpermerkmale. Oftmals können solche Fische ihre Nahrung nur unzureichend aufnehmen. Die einzelnen Stämme mit unterschiedlich herausgezüchteten Körpermerkmalen, sollten nicht gemeinsam gepflegt werden. Damit wird den Fischen ein gleichwertiges Sozialverhalten ermöglicht, da einige Zuchtformen, gegenüber anderen stark benachteiligt sein können. Merke: Unter als Qualzuchten taxierten Zuchtformen gibt es immer wieder sehr vitale und langlebige Fische.

Qualzucht: Papageienbuntbarsch - Red Parrot
Die Red Parrot Cichliden sind Hybriden, das heisst eine Kreuzung aus zwei verschiedenen Gattungen. In der freien Natur wäre diese Verpaarung undenkbar und die Brut daraus vermutlich nur beschränkt überlebensfähig. Ursprünglich waren in den 80er Jahren 3-4 Züchter aus Taiwan an der Zucht beteiligt. Dabei wurde Amphilophus citrinellus mit Vieja synspilus gekreuzt. In der Liste möglicher Fischarten werden auch immer wieder Namen wie Heros severus und Herichthys cyanoguttatus genannt.


Als besonders stossend werden bei dieser Qualzucht, die verkrüppelten Körpermerkmale sowie insbesondere die ausgeprägte Mauldeformation angesehen.

Qualzucht: Buckelkopfbuntbarsch - Flower Horn
Beim Flower Horn zeigt sich die Situation ähnlich wie beim Red Parrot – ausser dass sich die negativen Zuchtmerkmale, statt beim Aussehen, auf das aggressive Verhalten konzentrieren. Aufgrund dessen können die Fische nur in Einzelhaltung gepflegt werden – was in diesem Falle ebenfalls als Qualzucht betrachtet werden kann.

Qualzucht: Ballonmollys und andere Kugelformen bei Lebendgebärenden
Hierbei handelt es sich um Lebendgebärende mit stark verkrüppelter Wirbelsäule. Diese kugelförmigen Zuchtstämme werden erst seit einigen Jahren im Handel angeboten. Sie stammen ausschliesslich aus Asien und sind als Qualzuchten zu betrachten.